lascomillas

  Startseite
    Diversitäten
    Obskursitäten
    Konfusitäten
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   greenpeace
   globalisiertes chemnitz
   wir sind die besten
   immer wieder geil
   die gj-sachsen
   die gj-chemnitz



http://myblog.de/lascomillas

Gratis bloggen bei
myblog.de





Der elfte Mai.

In Togo hat mensch stets sehr komische Anlässe gefeiert:
Den Tag der deutschen Einheit, den ersten Mai, den D-Day...und schliesslich den elften Mai. Das war sowiso die grösste Fete. I Yoh gab es Livemusik und viel zu viele Drogen.
à propos: Ich war ja schon ganz schön baff, als ich in einen der wenigen Dorfläden geführt wurde die Verkäuferin dann ihr Sortiment zu guten Preisen und aus original biologischem Anbau unter der Ladentheke hervorholte.
Anlass zum Feiern war das Jubiläum des Todestages des King of Reggae - Bob Marley.
Ich hätte nicht gedacht, dass seine Musik und seine Ideen viele AfrikanerInnen noch heute so sehr beeinflussen.
es war jedenfalls ein sehr interessanter Tag - schon fr¨h in der Schule wurde über den Sinn und das Bestehen einer Rastafarikultur diskutiert.
Rastas sind hier im Allgemeinen überhaupt nicht gut angesehen...dabei stehen AfrikanerInnen lange Haare doch so gut...und afrikaniches Haar ist perfekt für Dreadlocks! Aber nein, Männer haben dann hier prinzipiell lieber kahlrasierte Köpfe und Frauen tragen Kunsthaar.
Aber auch das ändert sich so langsam. Und Veränderung braucht Zeit...denn welche Revolution von heute auf morgen war schon erfolgreich?
13.5.07 12:40


Der erste Mai.

Auch hier wird er gefeiert. Zumindest gehen die Menschen an diesem Tag nicht arbeiten.
Ich bin heute frueh mit dem Gedanken an letztes Jahr aufgewacht. Wo ich mit Reike und Laura nach freiberg zum Mutaborkonzert hin und zurueckgeradelt bin...immer auf der Hut vor faschistisch denkenden Hexenfeuerbesuchern innerhalb der Dorflandschaft zwischen Chemnitz und Freiberg.
Am naechsten Tag dann Gewerkschaftsgelaber auf dem Neumarkt...und immer auf der Jagd nach Bonbons und Brausepulver...und so Sachen...
Und dann musste ich an dem Tag auch noch fuer mein Matheabi lernen. Da man sich ja grundsaetzlich nur an die schoenen Dinge im Leben erinnern sollte, hoere ich jetzt auf zu berichten.
Ausserdem laeuft meine Zeit im Internetcafé auch aus.

Also bis zum naechsten Mal...
1.5.07 12:08


Tout sauf Sarkozy!

...ist immer noch ein gehaltvollerer Spruch als "Lieber Fechten mit Rechten, als stinken mit Linken."
22.4.07 12:50


Franz frisst! :-)

Mensch ich habe echt alles ausprobiert: Salat, Tomaten, irgendwelches Gras... Il a réfusé. Aber der Tipp mit dem aufgeweichten Broetchen war dann trotzdem der Knueller, Sassi.
Danke, danke, dankeschoen!!!! :-)
Hier gibt es zwar keine Broetchen, aber dafuer trotzdem jede Menge Weissbrot. Das habe ich ihm dann gegeben - und er war gluecklich damit. :-)
20.4.07 18:58


Ich und die Kaiserin Selassé.



--> meine grosse Gastschwester.
19.4.07 13:30


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung