lascomillas

  Startseite
    Diversitäten
    Obskursitäten
    Konfusitäten
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   greenpeace
   globalisiertes chemnitz
   wir sind die besten
   immer wieder geil
   die gj-sachsen
   die gj-chemnitz



http://myblog.de/lascomillas

Gratis bloggen bei
myblog.de





was ich lieb` und was ich hass`

ich beginne mit der liebe:

nach einer anstrengenden schulwoche habe ich mit meiner co-sprecherin steff am freitag in leipzig das konzert von 200 sachen besucht. und es war wirklich klasse! :-) (--> jaa, auch frauen an der front können rocken!)
am samstag fuhren wir dann zu zweit ziemlich verpeilt am viel zu frühen morgen nach dresden zur landesdelegiertenkonferenz, volkstümlicher ausgedrückt: zum parteitag.
unsere aktion mittels verteilten essbaren mini-akws kam auch super an und konnte beispielsweise auch neben diversen überflutungen im abendlichen regionalfernsehprogramm gesichtet werden.
das eigentlich imposante war vor allem aber die eingliederung der grünen jugend in den altgrünen landesverband. wir versuchten uns lange zu wehren, aber letztendlich war der schritt unumgänglich. und ich empfand dabei auch keine wirkliche emotionalität , sondern nahm die tatsache mehr oder weniger hin. natürlich wollen wir auch weiterhin unsere agitatorische und ideelle unabhängigkeit wahren, aber konsequenz schützt nicht vor weiterer konsequenz.
des weiteren konnte ich die lieben damen und herren mit meiner reißenden prorede für einen mindestlohn für praktikantInnen der landesgeschäftsstelle bis auf fünf enthaltungen komplett begeistern. so macht politik - wenn auch etwas stark polemisierend- spaß und freude.
ja, und dann waren da noch die vielen, lieben kleinen kinder. also bei dieser partei existiert das demographische problem nicht...und das ist auch gut so. ich fühlte mich oftmals wirklich toll als grüne babyaufpasserin, aber wenn eineR schreit, dann schreien sie letztendlich alle! ;-)
...und der armen diana fehlt die mutterfahrung.

jetzt zum ärger:
ich komme wieder...und mein papa liegt im krankenhaus. verdacht auf herzinfarkt. (was sich zum glück dann nicht bestätigen konnte)
ich komme wieder...und mein engelbert, ja mein geliebter engelbert ist weg. geklaut.
ich will das jetzt hier nicht weiter kommentieren. wer mich heute erlebt hat, wird meine trauer einzuschätzen wissen.

was bedeutet schon eine finanz, gegenüber einem moralischen, einem emotionalen, einem persönlichen wert?

ich träume von besseren zeiten...
2.4.06 23:04


ich will dich hören

...und du bist einfach nicht da. findest du es etwa fair, dich einfach so aus dem staub zu machen?
manchmal wünschte ich mir, du wärst ganz weit weg. aber das wäre zu einfach. und das leben ist nun einmal nicht einfach. im prinzip bist du ja sogar weit weg und trotzdem so nah, dass ich deine nähe nicht ertragen kann. im moment macht sie mich kaputt. von fröhlichkeit kann keine rede sein.
vielleicht beginnen wir noch einmal ganz von vorne...reden dann miteinander...und du erklärst mir es...du erklärst mir alles.

mein papa liegt noch immer im krankenhaus.
3.4.06 23:21


haltet mir die daumen

denn ich brauche diesen einen punkt im mathe-vorabi...einfach so zum moralischen aufbau (denn im abi brauche ich ihn dann mal wirklich)

nehmt euch bitte ein beispiel an der reike und stellt von 8:00 uhr bis zwölf uhr euer grünes spielzeugauto für uns auf.

mit den herzlichsten dankbarkeiten grüßt,
die diana
5.4.06 06:02


planetensysteme

tja, wer hat es denn bitteschön nicht erwartet? der- oder diejenige bekommt von mir einen kuss oder einen lolli-lutscher.

hm...es war scheiße...und ich bete für meinen einen punkt.

gut, ich bin dann heute aber wiedermal einem netten ritual nachgegangen: ich war im garten, unten am fluss und habe drogen konsumiert.

ein heller punkt im weiten grau stellt sicher auch die anstehende finnlandfahrt dar. ab samstag rocke ich dann also die skandinavischen bildungseinrichtungen! :-)
5.4.06 22:05


mrs x

warum musste mir verdammt noch mal jemand so den abend versauen?

im moment hasse ich einfach mal nur diese ganzen formalitäten und ich möchte einfach alles nur hinter mir lassen. mein gott, manche leute machen es einem aber auch wirklich nicht schwer von hier abzuhauen.

warum sollte zur zeit ein tag so verdammt konstruktiv sein, ohne irgendwelche zwischenfälle?

natürlich musste es so kommen...so gott will.
6.4.06 22:39


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung