lascomillas

  Startseite
    Diversitäten
    Obskursitäten
    Konfusitäten
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   greenpeace
   globalisiertes chemnitz
   wir sind die besten
   immer wieder geil
   die gj-sachsen
   die gj-chemnitz



http://myblog.de/lascomillas

Gratis bloggen bei
myblog.de





Es regnet...

Es regnet. Es regnet als haette jemand mit einer Nadel in die dicke, schwarze Wolke ueber uns gestochen.
...als wenn die duerstende Erde Monat fuer Monat nur auf diesen Moment gewartet haette.
...als wuerde es keine Minderungen geben, nur Steigerungen des Geschehens.
...als wuerde sich der ganze Frust der Welt mit einem Mal auf Kpalimé ergiessen.

Wenn ich nicht gerade im Internetcafé waere, dann wuerde ich tanzen.
Wenn ich jetzt in Deutschland waere, wuerde ich mich an den kraftvollsten regen der Welt erinnern. An den Regen von Afrika.

Liebe Leute, ich wuensche euch allen ein frohes und gesegnetes Osterfest! :-)
Rockt die Welt!!!

Die Diana.
7.4.07 14:11


Auf dem Staudamm.

7.4.07 14:21


La vie est plus belle que la prudence

Gerade jetzt in diesem Moment faellt mir auf, dass ich noch nie von diesem gewissen Schlussstrich geschrieben habe.
Ich empfand zwischenmenschliche Beziehungen schon immer als eine sehr schwere, komplizierte und unvergessliche Sache.
Vergessen habe ich nichts. So viel ist klar.
Gegen meine Gefuehle konnte ich mich jahrelang nicht wehren. Irgendwann stellte ich fest, dass es so doof ist, dass es derjenige absolut nicht verdient hat...und dass man viel zu sehr in der Illussion gefangen war. Man dachte, man haette diese Illusion besiegt, doch sie lebte unentwegt, im Stillen, weiter.
An einem sonnigen Sonntag sah ich die Realitaet. Sah sie, ohne die Komplexitaet des Lebens zu begreifen. Und wusste trotzdem, was der naechste Schritt sein sollte.
Monsieur T., c' est fini. Du bist interessant, aber einfach.
Togo tat sein Uebriges.
Und auch wenn sich das jetzt etwas anders anhoert, darf niemand niemals denken, dass ich meine Illusionen verloren haette, aufgehoert haette zu traeumen.
Das Leben weisst den Weg...und ich bin gluecklich.
7.4.07 14:34


7.4.07 14:38


Ich habe ein Haustier.

Er heisst Franz und ist eine Schildschroete. Ich habe ihn fuer umgerechnet etwa einen Euro vor seiner Verspeisung durch Mitmenschen gerettet.
Das Probelm ist nur, dass er selber nichts fressen will.
Deshalb meine verzweifelte Frage, adressiert an alle Welt: WAS FRESSEN SCHILDKROETEN?

Meine Gastfamilie lag mit ihrem Geheimtipp "Kohle" schonmal daneben.

Und Wikipedia laesst sich hier leider auch noch nicht so einfach oeffnen...

:-/
16.4.07 22:16


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung